Insel Urlaub Alsen

Reiseberichte über den Urlaub auf der Insel Alsen, auf dänisch Als

Dänemarks Inseln - Alsen

AlsenDie Insel Alsen bietet traumhafte und kilometerlange Strände ebenso wie ausgedehnte Waldgebiete und lebendige Städte. Es ist von der deutschen Grenze nur etwa eine halbe Stunde mit dem Auto entfernt und somit also auch für einen spontanen Besuch geeignet. Die größte Stadt der Insel ist Sonderburg, die etwa 30.000 Einwohner zählt und das mit seinem Schloss Sonderburg ein besonderes Highlight präsentieren kann. Im Schloss sind diverse Ausstellungen und Museen untergebracht, und auch musikalisch werden hier besondere Momente präsentiert, etwa bei den Konzerten des Schleswig-Holstein Musik Festivals oder anderer Konzertreihen, die von der guten Akustik des Rittersaales oder Innenhofes profitieren.

Nette Menschen und Natur

Als Gast wird man auf Alsen freundlich und offen empfangen, das lässt sich auch daran ablesen, wie viele Ferienhäuser Alsen aufbietet, um Gäste willkommen zu heißen. Diese werden sowohl von dänischen Besuchern als auch von Gästen aus dem Ausland gerne gebucht, stellen sie doch eine typisch dänische Art der Logis im Urlaub dar und bieten zudem einen Komfort und Gemütlichkeit, die man in einem Hotelzimmer oftmals vermisst.

Wer mit dem Hund verreisen möchte, für den stellt Alsen ein optimales Reiseziel dar, denn Hunde sind hier gerne gesehene Besucher. Und der Hund freut sich dann mit seinem Menschen an den schönen und ausufernden Stränden der Insel oder an den speziell angelegten Hundewäldern, die für Mensch und Tier ein intensives Naturerleben ermöglichen.

Auf den Spuren der Vorfahren

Es gibt kaum andere Orte, die eine solche Anzahl von frühzeitlichen Denkmälern aufzuweisen haben, wie Alsen sie in Form von Grabhügeln, Dolmen, Schalensteinen oder Schiffsetzungen aufweist. Auf der Insel finden sich annähernd 250 dieser Denkmäler und Grabstätten, die Zeugnis ablegen von der frühesten Besiedelung Dänemarks und Europas.

Und auch das Land selber trägt Spuren der Vergangenheit, so ist etwa der nördliche Teil der Insel deutlich von den Auswirkungen der letzten Eiszeit geprägt, was sich an den Tälern und Anhöhen ablesen lässt, aus denen sich das Profil dieses Inselteils bildet.

Doch auch Zeichen aus späteren Generationen sind reichlich vorhanden und zu besichtigen, das bereits erwähnte Schloss Sonderburg ebenso, wie das nicht viel weiter entfernte Nordborg Schloss, oder auch Bauwerke aus dem 7. Jahrhundert, so etwa die historische Mühle Dybbol Molle, die im Jahr 744 erbraut wurde. Man kann quasi von seinem Ferienhaus Skovmose und die umliegende Gegend erkunden und dabei eine Menge über die kulturelle Geschichte Dänemarks erfahren.

Besonderheit Ringreiten

Eine Tradition im gesamten Südjütland ist das Ringreiten, das jedes Jahr im Sommer in jeder Stadt der Region mit einem eigenen Fest zelebriert wird.

Die Feste gehen zurück auf eine Tradition der Ritter des Mittelalters, damals wurden noch lebensbedrohliche Wettkämpfe unter den Rittern veranstaltet, während heute eher der Charakter eines fröhlichen Volksfestes für Jung und Alt im Mittelpunkt steht. Der Name entstammt übrigens einem zu diesem Anlass immer noch gespielten Wettkampf, bei dem man mit einer Lanze und auf einem Pferd reitend Ringe mit immer kleineren Durchmessern aufspießen muss. Der Gewinner des Turniers darf sich dann für ein Jahr mit dem Ehrentitel schmücken, bevor er seinen Titel im Folgejahr wieder zur Verfügung stellen muss.

Insel Urlaub Menu
© www.urlaub-insel.com | Impressum und Datenschutz | Schöne Inseln für den romantischen Urlaub.